Berlin : Eine Frage der Atmung

Qigong-Kongress im Haus der Kulturen der Welt

-

Tief atmen, flach atmen, japsen oder schnaufen und dabei immer konzentrieren – Qigong ist eine Wissenschaft für sich, kommt aus Asien, hat viel mit Atmung zu tun – und wenn die nur stimmte, könnte es uns allen viel besser gehen. Viel über Qigong lernen kann man vom 6. bis 8. September, wenn das Haus der Kulturen der Welt zum „World Qigong Congress“ einlädt. Qigong werde im täglichen Leben zur Verhinderung von Krankheiten und zur Stärkung der Gesundheit praktiziert, sagte ein Sprecher des Kongressbüros. Der Kongress beginnt am 6. September mit einem Umzug vom Nollendorfplatz über das Brandenburger Tor bis zum Haus der Kulturen, wo es eine Party gibt. Zum Kongressprogramm gehören neben Workshops und Vorträgen Kunstausstellung und eine Produktmesse. ddp

Haus der Kulturen, JohnFoster-Dulles-Allee 10. Produktmesse und Kunstausstellung sind kostenlos. Die Eröffnungsfeier kostet 25 Euro (erm. 20 Euro). Infos unter Tel. 23638578.

0 Kommentare

Neuester Kommentar