Berlin : Eine Messe für Neu-Berliner

Erstes „Newcomers Festival“ fand im Roten Rathaus statt

-

Das erstmals in Berlin veranstaltete „Newcomers Festival“ hat am Sonntag mehrere tausend internationale Gäste ins Rote Rathaus gelockt. Die Veranstaltung, die künftig jedes Jahr stattfinden soll, richtet sich an Ausländer, die von internationalen Unternehmen und Ministerien in die Hauptstadtregion entsandt wurden. Ihnen soll das Einleben erleichtert werden.

Mehr als 50 Aussteller, darunter Vereine, internationale Schulen, Kirchen und Unternehmen aus der Tourismusbranche waren beim „Newcomers Festival“ dabei. Sandeep S. Jolly gehörte zu den Besuchern. „Als Inder ist es mir wichtig, für meine Familie einen fremdsprachigen Arzt zu finden, der auch unsere Kultur kennt“, sagte Jolly. Auf der Messe half ihm ein Verein weiter, der indische Ärzte aus der Region kennt. Ein „Newcomers Festival“ wird seit Jahren in Frankfurt (Main) veranstaltet. Infos zur Berliner Veranstaltung sind im Internet unter www.newcomers-festival.de /berlin zu finden. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben