Berlin : Eine Shopping-Mall für den Alex

Portugiesischer Konzern will bis 2006 Einkaufszentrum bauen

-

Ein erster konkreter Vertrag zur Bebauung des Alexanderplatzes ist unterschrieben: Bis 2006 soll auf dem WeihnachtsmarktGelände ein großes Einkaufszentrum errichtet werden. Darauf haben sich die DeGeWo als Eigentümer des Grundstücks und der große portugiesische Immobilien- und Handelskonzern Sonea geeinigt. Berlins Bausenator Peter Strieder (SPD) begrüßt das Konzept und will sich für die rasche Umsetzung einsetzen, während die CDU, die Handelskammer und auch des Bezirksamt Mitte Kritik üben: Noch eine riesige Shopping Mall könne die Stadt nicht brauchen. So viel Kaufkraft gebe es nicht, Einzelhändler der Umgebung würden ihre Kunden einbüßen. Das Vorhaben sieht eine Netto-Verkaufsfläche von 38 000 Quadratmetern vor – bei den Potsdamer-Platz- Arkaden beträgt sie 40 000 m². Ein Bebauungsplan für das Gelände am Alexanderplatz muss noch erstellt werden.dae

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben