Berlin : Eine Wanderstulle "Größe 48"

Claus-Dieter Steyer

16556 Borgsdorf, Friedensallee 2, direkt am S-Bahnhof. Geöffnet montags bis freitags von 11 bis 24 Uhr, sonnabends und sonntags ab 10 Uhr, Telefon 03303/500191.Claus-Dieter Steyer

"Einmal Schuhgröße 48, bitte." Die freundliche Kellnerin im Landgasthaus Borgsdorf, nordwestlich Berlins gelegen, nimmt die ungewöhnliche Bestellung ohne eine besondere Auffälligkeit entgegen. Sie kennt natürlich ihre Speisekarte und weiß Bescheid. "Größe 48" bedeutet eine Landhauswanderstulle aus einem extra dafür gebackenem Brot. Das wird mit frischer Zwiebelmettwurst, geräuchertem Bauernspeck, einem Kräuterrührei, hausgemachter Eisbeinsülze und Landleberwurst belegt. Für 16,50 Mark kann der Gast eine nicht alltägliche märkische Spezialität genießen.

Das trifft auch auf andere Gerichte in diesem unweit der S-Bahnstation gelegenen Gasthof zu, der schon zu den Preisträgern des Brandenburger Gaststättenwettbewerbes gehörte. Als besonderer Knüller wird beispielsweise die geschmorte Riesenroulade angeboten, die mit gerösteten Speckscheiben und Petersilienkartoffeln umlegt ist (16,50 Mark). Da die derzeitigen Spezialitätenwochen unter dem Motto "Schweinereien" laufen, besteht gerade an solchen tierischen Gerichten mit recht phantasievollen Umschreibungen eine große Auswahl. Hinter dem Namen "Stolzer Heinrich" verbirgt sich beispielsweise eine Bratwurst in Dunkelbiersoße sowie mit Stampfkartoffeln mit Speck und Zwiebeln (ebenfalls 16,50 Mark). Anspruchsvollere Gäste greifen da lieber zum Schweinegeschnetzelten "süß-sauer" im Nudelnest und mit Salat für 23,50 Mark.

Die Schweinewochen werden Anfang April durch Spargelgerichte abgelöst. Im Mai läutet das Gasthaus zusätzlich die Schollenzeit mit gebratenen frischen Schollen ein. Wie es sich für ein zünftiges Restaurant im Umland gehört, finden regelmäßig große Veranstaltungen statt. So wird am übernächsten Sonnabend (18. März) von 19 bis 24 Uhr zum Spanferkelessen mit Musik und Tanz eingeladen. Für 39,50 Mark kann jeder Gast nach Belieben essen. Am 2. April steht ab 16 Uhr ein Auftritt des Kabaretts "Klimperkasten" unter dem Titel "Raus mit de Zicke an de Frühlingsluft" im Programm. Wenn am Ostersonntag ab 11 Uhr der große Brunch steigt, können vielleicht schon die vielen Freiluftplätze besetzt werden.

Für Familienfeiern oder größere Feste stehen Räume für bis zu 125 Personen zur Verfügung. Da das Gasthaus auch Hotelzimmer besitzt, braucht nicht jeder gleich am Abend nach Hause zu fahren. So kann am nächsten Tag gleich ein Ausflug ins nahe Briesetal starten.Landgasthaus Borgsdorf, 16556 Borgsdorf, Friedensallee 2, direkt am S-Bahnhof. Geöffnet montags bis freitags von 11 bis 24 Uhr, sonnabends und sonntags ab 10 Uhr, Telefon 03303/500191.

0 Kommentare

Neuester Kommentar