Berlin : Einen „Baubo“ für den feurigsten Tänzer

NAME

Jetzt fehlt nur noch der detaillierte Ablaufplan - sonst ist der Umzug zum Karneval der Kulturen startklar. Aber bis Pfingstsonntag ist ja noch ein Weilchen Zeit. Dann zeigen 4200 Akteure aus 80 Ländern in 109 Formationen, dass feurige Stimmung in Berlin herrschen kann, ohne dass die Barrikaden brennen.

Die farbenprächtige Karawane zieht wieder durch Kreuzberg - wie die anderen sechs Male zuvor. Organisiert wird das Spektakel von der Neuköllner Werkstatt der Kulturen. Los geht’s an der Hasenheide, weiter über Südstern und Gneisenaustraße bis zum Endpunkt an der Möckernstraße. Die Strecke ist also lang genug, dass sich jedermann von Musik und Tanz mitreißen lassen kann. Im vorigen Jahr sahen 600 000 Besucher zu - geduscht von Regenschauern und gezaust von Windböen. Sollte der Wunsch der Veranstalter („Sonne!“) in Erfüllung gehen, dann ist es gut möglich, dass noch einige hunderttausend Zuschauer mehr kommen. Sie müssen sich aber nicht alle zum Start um 13 Uhr einfinden, denn der Umzug dauert neun Stunden.

So lange sitzt auch die Jury in ihrer Kabine an der Hasenheide, denn sie muss entscheiden, welchem Teilnehmer ein Preis zuerkannt wird. Denn bei allem Spaß muss auch ein wenig Wettbewerb sein, denn die Teilnehmer wollen ja schließlich wissen, ob sich die Mühe der letzten Monate gelohnt hat. Zu beneiden sind die Preisrichter um den Juryvorsitzenden Tiago de Oliviera Pinto, den Direktor des Brasilianischen Kulturinstuts, jedenfalls nicht. Die Gruppen hätten teilweise bis zur Selbstausbeutung geprobt, wie Brigitte Walz von der Werkstatt der Kulturen sagte. Als Jury-Mitglieder konnten im Übrigen Sasha Waltz und Bill Ramsay gewonnen werden. Geehrt werden die Sieger, die in diesem Jahr erstmals eine Trophäe ns „Baubo“ erhalten, beim Straßenfest am Blücherplatz. Hier sind schon vom 17. Mai an Bühnen und Stände aufgebaut. Gehaltvolles für Kopf und Bauch ist hier im Angebot.

Acht Tage vor den großen Karnevalisten ziehen die kleinen durch Kreuzberg. Sie treffen sich um 14 Uhr am Mariannenplatz. Von hier aus bewegt sich sich der kostümierte Umzug dann zum Görlitzer Park, wo von 15 bis 18.30 Uhr ein Kinderfest steigt. Unter dem Motto: „Flower Power“ - hoffentlich ohne Schauer ling

0 Kommentare

Neuester Kommentar