Berlin : Einfach weg

Ulrich Zawatka-Gerlach

Es war ein großer Publikumserfolg. „Bilder, die lügen“, hieß die Ausstellung, die das ZDF 2005 in Mainz zeigte. Sie wurde besonders gern von Schülern besucht, die „cool“, „geil“ und „supy“ ins Gästebuch schrieben. Manipulierte Fotos waren zu sehen, elektronisch verfremdet und glanzvoll retuschiert. Schade, dass die „Buckower Rundschau“, Zeitschrift der CDU für Buckow und Britz-Süd, erst im August 2006 mit einer Fotografie erschien, die wunderbar in diese Ausstellung hineingepasst hätte. Es zeigt das Schattenkabinett des Dr. Friedbert Pflüger, fröhlich lachend auf der Freitreppe des Parlaments. Nur einer fehlte: Der wenig windschlüpfrige und auch noch fachlich kompetente Parteifreund Alexander Kaczmarek. Seit Jahren wollen ihn einflussreiche Neuköllner Unionsleute politisch ausradieren, jetzt ist es ihnen bildnerisch gelungen. Pflügers Finanzsenator in spe wurde einfach supy weggelogen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar