Berlin : Ein Federhalter für den Violinisten

Im Rahmen einer Konzertgala erhielt der 26-jährige armenische Violinist Sergey Khachatryan am Dienstagabend im Konzerthaus am Gendarmenmarkt den mit 10 000 Euro dotierten Prix Montblanc. Mit dabei waren unter anderem die Schauspielerinnen Sunnyi Melles und Teri Hatcher. Die aus „Desparate Housewives“ bekannte Hatcher war zum ersten Mal in Berlin – für nur einen Tag, an dem sie auch ein Stück Mauer besichtigte. Der Preisträger bedankte sich mit Stücken von Johann Sebastian Bach und Eugène Ysaye und wurde enthusiastisch gefeiert. Im Anschluss spielte die Philharmonie der Nationen Tschaikowskis Klavierkonzert b-Moll op. 23, unter der Leitung von Justus Frantz, der zusammen mit den Professoren Li Bao und Jürgen Christ der Jury angehört. Seit 2006 wird der Preis jährlich vergeben. Der diesjährige Preisträger wurde unter anderem beim Jean-Sibelius-Wettbewerb in Helsinki als jüngster Preisträger in der Geschichte ausgezeichnet und ist auch schon mit den Berliner Philharmonikern und der Staatskapelle Dresden aufgetreten. Zum Preisgeld bekam er noch einen Füllfederhalter aus einer speziellen Edition, mit deren Verkauf Montblanc auch kulturelle und künstlerische Projekte fördert. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar