Berlin : Eingesperrt im Fernsehturm

Stromausfall legte Fahrstühle lahm 200 Gäste warteten im Restaurant

-

Über 200 Besucher des Fernsehturmes am Alexanderplatz saßen am Freitagabend für mehr als eine Stunde im Restaurant auf der Aussichtsplattform in 210 Meter Höhe fest. Wegen eines Kabeldefekts im Umspannwerk Spittelmarkt war nach Angaben der Feuerwehr gegen 21.50 Uhr der Strom in dem 368 Meter hohen Turm ausgefallen. Aufzüge, Klimaanlage, Lüftung und selbst Küchengeräte im Restaurant waren ohne Energie.

Für die Eingeschlossenen in der Kugel des Turmes habe nach Auskunft der Betreibergesellschaft keine Gefahr bestanden. Erst nach über einer Stunde konnten die Gäste das Restaurant wieder verlassen. Weitere zehn Personen waren zum Zeitpunkt des Stromausfalls in einem der zwei Fahrstühle auf dem Weg nach oben. Der Aufzug blieb durch einen glücklichen Zufall in Höhe einer so genannten Arbeitsebene stecken. Dem Liftführer gelang es, die Tür zu öffnen, so dass die Fahrgäste die Wartezeit nicht in der engen Kabine, sondern auf der geräumigen Plattform im Innern des Turmes verbringen konnten.

Von der Panne im Umspannwerk Spittelmarkt waren nach Feuerwehrangaben neben dem Fernsehturm rund 800 Haushalte rund um den Alexanderplatz betroffen. Erst nach Mitternacht waren alle Häuser wieder mit Strom versorgt. wie

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar