Berlin : Einheitsfest und Sammlerglück

Ponyreiten und Büchsenwerfen.

Berlin feiert 22 Jahre Deutsche Einheit. An vier Tagen, von Mittwoch bis Samstag, erwartet die Besucher am Brandenburger Tor und auf der Straße des 17. Juni ein Volksfest mit Riesenradfahren, Armbrustschießen und Biergärten. Auf zwei Bühnen werden Künstler wie Playground, Easy Going oder Stella Nova zu sehen sein. Dazu gibt es auf der Festmeile wieder Stände, die Infos und Spezialitäten aus allen Bundesländern anbieten. Für Kinder ist in der nahen Ebertstraße ein Straßenkunstspielplatz mit Rattenzug und Wurfbude aufgebaut. Los geht’s am Vormittag jeweils um 11 Uhr, gefeiert wird bis 22 Uhr, am Freitag und am Samstag bis 23 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zu erreichen ist die Festmeile am besten zu Fuß von der Bahnstation Brandenburger Tor oder mit dem Bus M85.

Bayern und Niedersachsen. Im Schatten des Volksfestes zum Tag der Einheit laden sieben Landesvertretungen und das Deutsche Historische Museum am Mittwoch zu kostenlosen Besichtigungen ein. Im Historischen Museum geht es um 11 Uhr los mit der Ausstellung zur DDR (Familienführung, Unter den Linden 2). Weitere Führungen, auch durch die ständige Ausstellung des Hauses, gibt es um 12, 13, 14 und 16 Uhr. Bereits am Vormittag um 10 Uhr öffnen die Türen der sieben Landesvertretungen In den Ministergärten 10. In unmittelbarer Nähe zur S-Bahn-Station Potsdamer Platz können Besucher bis 17 Uhr unter anderem von der Dachterrasse der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz den Ausblick über den Tiergarten genießen und dort Wein verkosten. In der Vertretung Schleswig-Holsteins tritt eine Trachtengruppe auf. Zudem kann eine Ausstellung über Jules Verne und seine Reise durch Deutschlands Norden besichtigt werden. Bei den Niedersachsen ist ab 12 Uhr der Spielmannszug Bockelskamp aus dem Landkreis Celle zu Gast.

Trödeln und Feilschen. Das geht am Mittwoch auf dem Flohmarkt am S-Bahnhof Ostbahnhof. Zwischen 9 und 17 Uhr präsentieren knapp 700 Händler alte und gebrauchte Waren. Nicht nur Sammler und Secondhand-Liebhaber sollten hier fündig werden. Gleichzeitig gibt es in einer benachbarten Halle eine Börse für Ansichtskarten, Briefmarken und Münzen. Informationen zu Markt und Messe im Internet unter www.oldthing.de. tor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben