Berlin : Einigung mit Investoren - Gaststätte "Ahornblatt" soll abgerissen werden

Das an der Fischerinsel geplante Hochhaus wird nicht gebaut. Stattdessen soll entlang der südlichen Gertraudenstraße ein neuer Gebäudekomplex mit einer Mischung aus Wohnen, Einzelhandel, Hotel und Büros sowie ein grüner Stadtplatz mit untergelagerten Parkplätzen entstehen. Darauf haben sich Senat, Bezirksamt und Investor geeinigt, teilte die Senatsbauverwaltung mit.

Das zu DDR-Zeiten als Betriebsgaststätte errichtete "Ahornblatt" soll dafür abgerissen werden. Bausenator Peter Strieder (SPD) und Baustadtrat Thomas Flierl (PDS) hätten sich nach Abwägung durch die Oberste Denkmalschutzbehörde darauf verständigt, die Belange des Denkmalschutzes zurückzustellen. Der Abriss bedeute sicherlich einen Verlust, der aber im Hinblick auf den zu erwartenden Gewinn zu relativieren sei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben