Berlin : Einkaufsgegend soll attraktiver werden

tob

Das Einkaufsviertel Karl-Marx-Straße soll attraktiver werden, um gegen die Konkurrenz der großen Shopping-Center gewappnet zu sein: Der Sonderausschuss der Bezirksverordneten einigte sich am Dienstagabend auf mögliche Schritte in diese Richtung. In einem Abschlussbericht werden ein besserer Umgang mit Parkplätzen, eine Gewerberaumbörse, einheitliche Öffnungszeiten, die Kooperation mit Kultureinrichtungen, die stärkere Intergration ausländischer Händler und ein Forum für Gewerbemieter und Vermieter gefordert. Der Bericht enthält rund 120 Punkte, die der BVV als Grundlage für weitere Beschlüsse dienen sollen. An einigen Verbesserungen wird schon gearbeitet: So wird derzeit der Bürgersteig verbreitert. Seit Anfang des Jahres ist eine City-Managerin im Amt. Zudem hat sich eine Händler-AG gegründet.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben