Berlin : Einsatz im Hubschrauber: Sprayer gestellt

Den Hubschrauber der Bundespolizei haben die Sprüher nicht gehört. Drei 16-Jährige beschmierten am Dienstag kurz nach Mitternacht auf dem Regionalbahnhof Staaken ein Wartehäuschen und einen Brückenpfeiler. Was sie nicht wussten: Sie wurden dabei von einem Hubschrauber mit einer Wärmebildkamera gefilmt, der über ihren Köpfen schwebte. „Das hört man nur schwer“, sagte ein Bundespolizeisprecher, „wir fliegen sehr hoch, um keine Anwohner zu stören“. Eigentlich sei der Hubschrauber am Himmel gewesen, um Buntmetalldiebe zu erwischen. Aber besonders in den Ferien oder an Wochenenden, wenn die Sprüher am nächsten Morgen ausschlafen können, werde mehr gesprüht, sagte ein Polizeisprecher, und dann hätten die Hubschrauberbesatzungen auch darauf ein Auge. Die drei Jugendlichen wurden von mehreren alarmierten Streifenwagen gestellt. Sie wurden angezeigt und ihren Eltern übergeben. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben