Einsturzgefahr : Löwenbrücke gesperrt

Die denkmalgeschützte Löwenbrücke im Tiergarten ist wegen Einsturzgefahr gesperrt. Holz- und Befestigungsteile sind beschädigt. Fachleute stellen eine düstere Prognose.

Fachleute der Stadtentwicklungsverwaltung haben festgestellt, dass Holz- und Befestigungsteile der Brücke stark beschädigt sind. Auch die Fundamente könnten unterspült sein. Wie groß der Schaden tatsächlich ist, soll eine umfangreiche Begutachtung ergeben, die in den kommenden Wochen anstehe, erklärte Petra Rohland, Sprecherin der Verwaltung. Deshalb könne auch über die Höhe des Schadens derzeit noch nichts gesagt werden.

Die Löwenbrücke im südwestlichen Teil des Großen Tiergartens stammt aus dem Jahr 1838 und wurde von Borsig nach einem Entwurf von Ludwig Ferdinand Hesse als Fußgängerbrücke geschaffen. Sie ist die erste Hängebrücke Berlins und erhielt ihren Namen nach den vier gusseisernen Löwen, die die Brückenenden flankieren. 1958 wurde sie originalgetreu restauriert. Die Holzbrücke ist gut 17 Meter lang. oew

0 Kommentare

Neuester Kommentar