Berlin : Einzug der Iren

Kurz vor Weihnachten sind die Iren in ihre neuen Botschaftsräume in der Jägerstraße 51 in Mitte eingezogen. Gestern kam Außenminister Michael Martin nach Berlin, um die Räume offiziell zu eröffnen. Vorher hatte er sich mit Außenminister Guido Westerwelle getroffen. Der Termin war mit Bedacht gewählt worden. Genau zwanzig Jahre war es gestern her, dass der EU-Rat in Dublin unter irischer Präsidentschaft die Wiedervereinigung Deutschlands begrüßte. Daran erinnert eine Plakette. Der kurzen Zeremonie vor geladenen Gästen, an der auch der frühere Botschafter David Donoghue teilnahm, war kürzlich schon eine volkstümliche Einweihung in großem Stil vorangegangen. Aus Anlass des irischen Nationalfeiertages hatte Botschafter Dan Mulhall kurz nach dem St. Patrick’s Day, der am 17. März gefeiert wird, Berliner eingeladen, sich die Botschaft aus der Nähe anzuschauen. Von dem Ansturm waren die Iren überrascht. Weit über 2000 Fans hatten die Einladung angenommen. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar