Berlin : Eis: Softeis? Da geben sich die West-Berliner lieber die Kugel

cdz

Wenn die Sonne im Nacken brennt und Hitze den Körper austrocknet, erinnern sich alle an früher: Wie es war, als die Mutter eine Mark aus der Hosentasche holte und sagte: "Hol dir ein Eis!" Und während die Westmark meist für ein kühles Kugeleis wegging, tauschten Ost-Kinder ihr Taschengeld zwangsläufig - denn die Auswahl war begrenzt - gegen einen großen Waffelbecher mit geschmeidigem Softeis.

Der Eis-Geschmack teilt die Stadt bis heute: Während Ostberliner gern mit ihren Lippen die weiche, kühle Softeis-Masse liebkosen, knuspern Westler stattdessen mit spitzen Zähnen Schokosplitter aus kompakten Eiskugeln heraus.

Softeis im Westen? - Fehlanzeige! Gut dagegen läuft das Geschäft in der "Kleinen Eiszeit" im Prenzlauer Berg: Der brummende "Megamatic Soft Two". Gegenüber der Gethsemanekirche verkauft Hans-Joachim Stiller Softeis, Kugeln hat er aber auch. "Softeis geht im Osten viel besser", sagt er. Wer hier "ein großes Gemischtes" bestellt, beweist Heimatverbundenheit und bekommt eine Waffel mit 150 Gramm Schoko- und Vanilleeis, das leicht auf den Lippen zergeht. Eine Eis-Schleckerin lobt die "klasse Konsistenz". Sie sei im Ostteil der Stadt geboren, Softeis hat sie schon als Kind gemocht.

Kreuzberg, Bergmannstraße: Die andere Seie des Softeis-Äquators. Silvio Cuni hat 20 Sorten italienisches Kugeleis, "das schmeckt doch viel besser", sagt er. Ab und zu verwechselten Kunden seine Sahne-Maschine mit der "Megamatic" und verlangten ein Softeis. Dann muss er sich freundlich entschuldigen, oft passiere das aber nicht. "Und meist sächseln die Frager etwas", sagt Cuni.

Warum mag der Westen eigentlich kein Eis aus der Maschine? In den 70-ern, als die Softeis-Welle grenzübergreifend begann, hätten windige Eismänner im Westen die Automaten nicht geputzt, sagt Eismaschinen-Verkäufer Torsten Reiß. Daraufhin hätte es verstärkt Salmonellen-Infektionen gegeben, was den damaligen BRD-Bürgern das weiche Eis wohl bis heute verlitt. Seine Hamburger Firma Carpigiani verkauft ihre Maschinen zumeist in den Osten Deutschlands.

0 Kommentare

Neuester Kommentar