Berlin : Eisenbahnknoten Berlin "konsequent" entwickeln - Festhalten an Dresdener Bahn

kt

Der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen (CDU) forderte gestern die Bahn und die Bundesregierung auf, den Eisenbahnknoten Berlin "konsequent" auszubauen. Ein ersatzloser Wegfall der Dresdener Bahn würde den Sinn bisher investierter Milliarden zumindest teilweise in Frage stellen, erklärte Diegpen. Bei der Bahn gibt es, wie berichtet, Überlegungen, den Bau der Dresdener Bahn zu verschieben, um so die Kostensteigerungen beim Bau des Tiergartentunnels aufzufangen. Im Zusammenhang mit der Privatisierung der Flughäfen sei den Investoren aber ein Flughafen-Express vom Lehrter Bahnhof über die Dresdener Bahn zum künftigen Flughafen Schönefeld zugesagt worden, betonte Diepgen.

Grüne und PDS verlangten von der Bahn, am bisherigen Eisenbahnkonzept festzuhalten. Michael Cramer (Grüne) will statt dessen auf die Teltowkanal-Autobahn verzichten und Jutta Matuschek (PDS) schlägt eine Refinanzierung der Bahnbauten durch Gebühren für Autofahrer beim Durchfahren des Tiergarten-Straßentunnels vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar