Berlin : Eisenkette traf Autos auf der A 10

Die Autofahrer waren in Lebensgefahr: Zwei junge Männer haben am Sonntagabend gegen 19 Uhr eine Eisenkette von einer Brücke im Pankower Ortsteil Buch auf die Autobahn A 10 gehängt. Drei Autos berührten die Kette, verletzt wurde zum Glück niemand. Bei einem Fahrzeug wurde die Heckscheibe zerstört, die Kette riss dann ab und lag auf der Fahrbahn. Die Autobahn wurde sofort gesperrt, und zwar bis 22.30 Uhr.

Da Zeugen die Männer auf der abseits gelegenen Fußgängerbrücke über den Berliner Ring gesehen hatten, konnte die Polizei die 19 und 23 Jahre alten Deutschen in der Nähe festnehmen. Die Tat wird als „gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr“ gewertet. Gegen die beiden wurde gestern Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen.

Derartige Taten werden hart bestraft. 2006 erhielten drei junge Männer wegen einer ähnlichen Tat bis zu zwei Jahre und neun Monate Gefängnis. Ein 23-Jähriger, der ein schweres Schild auf die Autobahn geschleudert hatte, bekam sogar fünf Jahre wegen Mordversuchs. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar