Berlin : Elefantenkind: Eine Geburtstagsparty für Tutume

Der kleine Elefanten-Bulle Tutume aus dem Tierpark Friedrichsfelde hat gestern seinen zweiten Geburtstag gefeiert. Statt einer großen Geburtstagstorte wurde ihm allerdings ein besonders liebevoll angerichtetes Menü aus Äpfeln, Möhren, Erdnüssen und Schokoküssen serviert. Einige Stammgäste des Tierparks brachten dem Dickhäuter Feigen mit, die ihm allerdings nur der Pfleger überreichen darf. "Für Tutume ist das aber ein ganz normaler Tag", sagt Claus Pohle, Kurator des Tierparks. "Warum er die Leckerbissen bekommt, weiß er nicht." Seit kurzem geht das Elefantenkind zusammen mit Halbschwester Matibi (2 1/4 Jahre) auch jeden Tag in die Elefanten-Schule. Dort lernt er, auf Kommandos zu hören. Mit inzwischen rund sieben Zentnern Gewicht würde er sonst eine Gefahr für die Pfleger darstellen.

"Zur Seite gehen, hinlegen, Rüssel und Bein heben - das kann er schon", sagt Claus Pohle. Zur Belohnung darf der Dickhäuter dann seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen: Baden. Im Tierpark ist man froh, dass der kleine afrikanische Elefant mit zwei Jahren "aus dem Gröbsten heraus" ist. Im Dezember letzten Jahres war im Zoo der neun Monate alte asiatische Jungbulle Kiri gestorben. Er soll allerdings bis zum Jahresende als Präparat im Naturkundemuseum wieder zu sehen sein.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben