Berlin : Elektropolis, adieu: Das industrielle Berlin

-

Haben Sie sich schon aufgemacht zu einem der ersten beiden Stadtspaziergänge? Oder haben Sie die letzten beiden Serienseiten aufgehoben, weil Sie demnächst einen Abstecher machen wollen nach Frohnau, ins stille oder nach Prenzlauer Berg und Friedrichshain, ins junge Berlin? Schon morgen wartet die dritte Folge unserer Serie mit insgesamt acht Stadtspaziergängen auf Sie – eine kleine Zeitreise ins industrielle Berlin. Nach Wedding und Köpenick, wo Borsig und Behrens Industriegeschichte schrieben. In eine Zeit vor mehr als 100 Jahren, als Berlin noch Elektropolis genannt wurde.

Bei der Gelegenheit fällt Ihnen Ihre ganz persönliche Lieblingstour durch die Stadt wieder ein? Und Sie meinen, was wir können, schaffen Sie schon lange? Dann schreiben Sie über Ihren Stadtspaziergang auf und schicken Sie ihn uns: 80 Zeilen à 40 Anschläge. Einsendeschluss ist der 25. September. Adresse: Der Tagesspiegel, BerlinRedaktion, Kennwort: Flaneur, 10876 Berlin . Die drei besten Reportagen drucken wir ab – und belohnen die Autoren jeweils mit einem unserer praktischen Wanderrucksäcke samt Picknickausrüstung. Tsp.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben