Berlin : Elementare Geschichten

-

Sanft und beschwingt drangen melodische Gitarrenklänge in die sommerwarme Abendluft. An den offenen Türen und Fenstern des kleinen Cafés auf einem ruhigeren Abschnitt der Köpenicker Straße in Kreuzberg drängten sich junge Menschen in luftigen Sommeroutfits. Vor einem handverlesenen Publikum stellte Newcomerin Mariha im „Ex Oriente Lux“ die ersten Songs aus ihrem Debütalbum „Elemantary Seeking“ vor. Das erscheint zwar erst im September, doch weil die 23jährige gebürtige Münsteranerin diesem Moment mit Stolz und Vorfreude entgegenfiebert, testete sie bereits jetzt erste Reaktionen des Publikums. Das lauschte mitunter andächtig und weltentrückt – manch einer vergaß bei den leisen Pop-Balladen mitunter sogar, an seinem Erfrischungsgetränk zu nippen. Das lag wohl vor allem daran, dass die zierliche Sängerin die Zuhörer mit kleinen Alltagsepisoden und einer kräftigen Stimme in den Bann zieht und gleichzeitig mit einer schüchtern verlegenen Art begeistert. Doch über all das will sich die Wahlhamburgerin gar keine Gedanken machen. „Mir geht es nur darum, den Menschen Geschichten zu erzählen“, erklärte Mariha nach ihrem Auftritt. hey

0 Kommentare

Neuester Kommentar