Berlin : Elf betrunkene Jugendliche aufgegriffen

Sie konnten nicht mehr gehen, mussten sich übergeben oder lallten herum: Insgesamt elf alkoholisierte Jugendliche hat die Polizei in der Nacht zum Sonnabend in Neukölln, Köpenick, Reinickendorf und Mitte aufgegriffen. Besonders viel getrunken hatte eine 14-Jährige, die kurz vor 23 Uhr am Reinickendorfer Bahnhof „Lindauer Allee“ ins Gleisbett fiel. Mehrere Jungs in ihrer Begleitung halfen ihr auf den Bahnsteig zurück. Sie hatte 1,75 Promille im Blut, bei einem gleichaltrigen Jungen, mit dem sie unterwegs war, wurden 1,04 Promille gemessen.

An der Wuhlheide in Köpenick becherten fünf Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren auf einer Bank, die Beamten stellten Werte bis zu 1,18 Promille fest. Ebenfalls in Köpenick wurde an der Glienicker Straße eine 16-Jährige mit 1,33 Promille gefunden. Am Alexanderplatz war ein gleichaltriges Mädchen mit 1,87 Promille unterwegs. Und in Neukölln wurden bei Kneipenkontrollen zwei stark alkoholisierte Jungen von 15 und 17 Jahren angetroffen. cs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar