Berlin : Elf Festnahmen nach Angriff auf Griechen

Drei Griechen sind in der Nacht zu Sonnabend in Pankow mit ausländerfeindlichen Sprüchen beschimpft, angegriffen und verletzt worden. Gegen 2.40 Uhr fuhren die beiden 27 und 28 Jahre alten Männer und die 25-jährige Frau, die in Berlin leben, mit ihrem Auto zu einer Tankstelle am Karower Damm. Dort stand nach Polizeiangaben eine Gruppe offensichtlich angetrunkener Personen herum, die die Griechen zunächst mit fremdenfeindlichen Parolen beschimpften. Anschließend schlugen und traten sie die Männer, die Gesichtsverletzungen erlitten. Die Griechin wurde geschubst, blieb aber unverletzt. Alarmierte Polizisten nahmen nahe dem Tatort zunächst einen 20-Jährigen fest. Im Zuge der Ermittlungen konnten dann insgesamt zehn Männer und eine Frau im Alter zwischen 17 und 21 Jahre gefasst werden. Sie sind bislang nicht mit fremdenfeindlichen Delikten in Erscheinung getretenn. Jetzt wird wegen schweren Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung und schweren Raubes gegen sie ermittelt. Die Polizei geht davon aus, dass noch eine weitere Frau an der Attacke beteiligt war. Hinweise nimmt der Polizeiliche Staatsschutz unter Tel. 4664 952120 entgegen. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar