Berlin : Elf Jugendfreunde

Die rappenden Kinder vom Friedrichstadtpalast

-

Der Friedrichstadtpalast zog in sein Hinterstübchen in die „Kalkscheune“ und zeigte dort, was er zur Fußball-Weltmeisterschaft auf die Beine gebracht hat: eine frische, spritzige Jugendrevue, die sich sehen und hören lassen kann. „Elf Freunde“ ist ein munteres Spiel über Fußball, Fairness und Freundschaft. Da prallen die Rivalitäten zwischen Mädchen und Jungen aufeinander, sehr harmlos, mit verteilten Rollen: Die Girls wetten mit den Knaben, dass sie die Schulmeisterschaft im Fußball gewinnen, wenn sich die Boys („Frauen sind der natürliche Feind des Fußballs“) als Cheerleader bewähren. So eine verkehrte Welt bietet viel Raum für lustige Szenen, vor allem aber für fröhliche, temperamentvolle Gymnastikübungen und flottes Tanztheater nach Rap-Musik. Es wird gesungen und gelacht, bald klatscht der ganze Saal im Takt und freut sich nach einer knappen Stunde über die Moral von der Geschicht’: Großes erreicht, wer füreinander einsteht. Ende gut, alles gut, sogar ein paar sehr zarte Bande knüpfen die Mädchen zu den Schweinsteigers & Co. Petra Grube (Buch), Martin Lingnau (Musik), Tinka Tarelkin (Choreographie) und Thilo Borowczak (Regie) präsentieren hier die Palast-Stars von morgen. 21 Akteure zwischen 14 und 18 Jahre gehören zum Kinderensemble des Friedrichstadtpalastes, sieben Mitspieler und -sänger kommen vom Kinderhaus Berlin-Mark Brandenburg e.V.

Die Wohltäterin Ulla Klingbeil hat für diese Kooperation nicht nur finanziell gesorgt, weil dies eine Möglichkeit sei, sozial benachteiligten Jugendlichen Perspektiven zu geben und in kleinen Schritten „die Brutalität von der Straße zu kriegen“. „Wir sind froh, dass es Menschen wie dich gibt!“, dankte der Palast-Chef Thomas Münstermann unter dem Jubel des Ensembles, das diese Revue unter der Schirmherrschaft von Schulsenator Klaus Böger nun zunächst am 13. und 16. Juni um 16 Uhr im Rathaus Müllerstraße spielt, dann auf Tournee geht, zu Jugend- und Sportclubs. Dank einer mobilen Dekoration kann das Fußball-Stück für 300 Euro so ziemlich an jedem Ort aufgeführt werden, Anmeldungen telefonisch unter 23 26 22 23. Lo.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben