Eliteschule des Sports Berlin-Hohenschönhausen : Ein Jahr Stellensuche ohne Ergebnis

Eine Sport-Eliteschule sucht einen neuen Direktor - seit einem Jahr. Lichtenbergs Bildungsstadträtin Kerstin Beurich hat offenbar Interesse.

von
Wer macht das Rennen? Anders als bei diesem Training im Schul- und Leistungssportzentrum ist noch alles offen bei der Stellenbesetzung im Sportforum.
Wer macht das Rennen? Anders als bei diesem Training im Schul- und Leistungssportzentrum ist noch alles offen bei der...Foto: Thilo Rückeis

Bei der Besetzung der Direktorenposition am Schul- und Leistungssportszentrum Berlin-Hohenschönhausen (SLZB) gibt es offenbar massive Probleme. Obwohl die Stelle des im Sommer ausscheidenden Leiters Gerd Neumes schon im April 2015 ausgeschrieben wurde, konnte noch kein Nachfolger bestimmt werden, wie eine Anfrage der Abgeordneten Gabriele Hiller (Linke) am Mittwoch ergab.

Hiller, die auch sportpolitische Sprecherin ihrer Fraktion ist, wollte von der Bildungsverwaltung wissen, ob die „Hängepartie“ um die Neubesetzung der Stelle inzwischen beendet sei. Die Bildungsverwaltung antwortete, die Entscheidung über die Neubesetzung der Stelle sei noch „nicht erfolgt, da das Auswahlverfahren noch nicht abgeschlossen ist“.

Beurich gehört seit zehn Jahren dem Bezirksamt an

Dem Vernehmen nach gibt es eine interne Bewerbung aus der Schule sowie eine Bewerbung seitens der Lichtenberger Bildungs- und Sportstadträtin Kerstin Beurich. Die SPD-Politikerin bestätigte ihre Bewerbung auf Anfrage nicht. Beurich gehört seit 2006 dem Bezirksamt an und war vorher seit 1991 im Schuldienst tätig, unter anderem als Berufsschullehrerin. Von ihrer Besoldungsstufe her dürfte sie damit bei einer Bewerbung die bessere Ausgangslage haben. Da im Herbst in Berlin Wahlen sind und dann auch die Bezirksämter neu zusammengesetzt werden, könnte es sein, dass Beurich auf der Suche nach einer neuen Aufgabe ist.

Das Sportforum Hohenschönhausen ist viel mehr als eine öffentliche Schule mit Sportprofil. Sie war schon zu DDR-Zeiten extrem erfolgreich und wurde 2014 auch bundesweit zur besten Eliteschule des Sports gekürt. Große Namen wie die Goldmedaillengewinner Claudia Pechstein (Eisschnelllauf) und Robert Harting (Diskus) sind mit dem Sportform verknüpft. Neumes leitet die Schule seit 1991. Im Sommer beginnt regulär seine Pension.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar