• Empfang für „Paralympics Zeitung“: Russische Föderation freut sich auf Tagesspiegel-Projekt

Empfang für „Paralympics Zeitung“ : Russische Föderation freut sich auf Tagesspiegel-Projekt

von
Teamwork. Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt begrüßt Moderatorin Franziska Ehlert (v.l.); auch Projekt-Mitbegründer Thomas Rugo war da. Foto: Thilo Rückeis
Teamwork. Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt begrüßt Moderatorin Franziska Ehlert (v.l.); auch Projekt-Mitbegründer Thomas...

Aus der „Paralympics Zeitung“ wird der „Paralimpijskij Reporter“: „Wir freuen uns, Sie mit dem Erfolgsprojekt bei uns in Sotschi begrüßen zu können“, sagte der russische Botschafter Wladimir M. Grinin im Saal der Botschaft Unter den Linden. Das Ausrichterland der 11. Winter-Paralympics (7. - 16. März 2014) gab Dienstagabend einen Empfang zu Ehren des internationalen Nachwuchsreporterprojektes des Tagesspiegels. Was sie können und gelernt haben, zeigten Jungjournalisten wie Anne Balzer und Nico Feißt vom Schreiberteam der Spiele in Kanada 2010 und London 2012. Reporterin Franziska Ehlert bekam für ihre Moderation viel Beifall von Gästen wie W. Michael Ropers, Leiter der Hauptstadtrepräsentanz der Telekom, Sponsor des Internationalen Paralympischen Komitees IPC.

Der nächste Schreibwettbewerb für die Redaktion der vor zehn Jahren gegründeten „PZ“ startet im Sommer. Aufs Jubiläum freut sich auch Joachim Breuer, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung DGUV, Initiator und Förderer der PZ in Kooperation mit der Gesellschaft Panta Rhei. „Wer kann schon von sich behaupten, in einer Auflage von fünf Millionen zu erscheinen: Tagesspiegel, Zeit, Handelsblatt“, sagte Breuer vor den Gästen. Die Chefredaktionsvertreter Thomas Wurster und Lorenz Maroldt freuten sich über Partner wie den Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, die Lomonossow-Uni, das Deutsch-Russischen Forum und den Jugendaustausch. Annette Kögel

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben