Berlin : Endspiel ohne Adler

Berliner Football-Klub scheitert im Meisterschafts-Halbfinale

-

Die glorreichen Zeiten der Berlin Adler liegen schon über ein Jahrzehnt zurück. 1991 hat der Klub zum bislang letzten Mal die deutsche Meisterschaft im American Football gewonnen. Es war der dritte nationale Titel für die Adler, auf den vierten müssen sie nun mindestens noch ein Jahr warten: Die Berliner haben das Endspiel um die Meisterschaft wie im Vorjahr verpasst. Im PlayoffHalbfinale gab es am Samstag bei den Braunschweig Lions eine 3:10 (0:7, 0:3, 0:0, 3:0)-Niederlage für die Adler.

Das Spiel war vom Respekt beider Teams voreinander gekennzeichnet. Bei der kollektiven Zaghaftigkeit auf dem Feld bestimmten die Abwehrreihen das Geschehen, die Offensive kam zu kurz. Nur einmal nicht: Angreifer Kim Kuci gelang im ersten Viertel der einzige Touchdown der Begegnung für Braunschweig. Erst kurz vor Schluss kamen die Adler durch ein Fieldgoal von Kicker Benjamin Scharweit zu ihren einzigen Punkten.

„Leider hat im Angriff die Mischung aus Lauf- und Pass-Spiel nicht funktioniert“, sagte Adler-Trainer Kent Anderson. „Insgesamt aber sind wir nicht unzufrieden. Wir werden nächstes Jahr wieder angreifen.“ Sieger Braunschweig trifft nun am 11. Oktober im Endspiel in Wolfsburg auf Titelverteidiger Hamburg Blue Devils, der bei den Rüsselsheim Razorbacks 44:24 siegte. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar