Energiekosten : Vattenfall erhöht Strompreis um 13 Prozent

Viele Berliner müssen im kommenden Jahr deutlich mehr für Strom bezahlen. Der Markführer Vattenfall hat eine durchschnittliche Preiserhöhung um 13 Prozent zum 1. Januar angekündigt.

von
Vattenfall erhöht den Strompreis zum 1. Januar um 13 Prozent.
Vattenfall erhöht den Strompreis zum 1. Januar um 13 Prozent.Foto: dapd

Nach eigenen Angaben hat Vattenfall in Berlin rund 1,6 Millionen Kunden und versorgt damit knapp 70 Prozent der Berliner Haushalte mit Strom. Für diese Kunden wird der Strom bald teurer: Zum 1. Januar 2013 erhöht Vattenfall die Preise um durchschnittlich 13 Prozent. Zuletzt hatte die Berliner Vattenfall GmbH, eine Tochter des schwedischen Staatskonzerns Vattenfall, zum 1. Januar 2012 die Preise um 6,5 Prozent erhöht. Vattenfall begründet die nächste Erhöhung mit höheren Steuern und Abgaben. Tatsächlich verteuern eine höhere EEG-Umlage (1,7 Cent), steigende Netzentgelte (0,7 Cent) und die Haftung der Verbraucher für Windanlagen auf hoher See (0,25 Cent) die Kilowattstunde um 2,65 Cent. Zuzüglich Mehrwertsteuer sind es 3,15 Cent. Bei Vattenfall steigt nun im kommenden Jahr im Grundversorgungstarif "Berlin Basis" der Preis für die Kilowattstunde Strom von 24,23 Cent auf 27,75 Cent. Ein Durchschnittshaushalt mit einem Verbrauch von 2200 Kilowattstunden zahlt dann im Monat 6,45 Euro mehr für Strom.

48 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben