Berlin : Engel des Tages: Ab damit in den Stoffstiefel

rcf

Unsere "Engel des Tages" - das sind Menschen, die Weihnachten für uns ein bisschen schöner machen, mit Witz oder Kreativität. Heute: die Stiefelnäherinnen.

Ein heikles Thema haben wir uns bisher aufgehoben. Es geht ums Verpacken. Ihnen ist die Einwickelakrobatik vom letzten Jahr noch lebhaft in Erinnerung? Den rechten Daumen auf den Knoten des Zierbandes, während die linke Hand alleine, höchstens noch unter Mithilfe des rechten Zeigefingers versucht, um den Knoten-Halte-Daumen herum eine kunstvolle Schleife zustande zu bringen, ach ja. Denjenigen, die das verzweifelt vor sich her geschoben haben, schicken wir hier einen rettenden Engel. Folgen Sie ihm in die Rosenthaler Straße 34.

"KA International" steht da an der Tür. Drinnen stehen eigentlich nur Stoffballen herum. Weil es aber langweilig ist, immer nur Stoffballen zu verkaufen, haben die Inhaberinnen des Ladens, Tini Friedmann-Hahn und Astrid Pochemmer, eine paar begabte Näherinnen Stoffstiefelchen à la americaine fertigen lassen. Genau solche, wie sie in US-X-Mas-Streifen immer am Kamin hängen, direkt neben Chevy Chase mit Nikolausmütze. Etwa 45 Zentimeter hoch sind die großen, 30 Zentimeter hoch die kleinen Stiefel. Vor allem Kleinkram, der beim Verpacken sonst richtig Nerven kostet, verschwindet problemlos in der hübschen Hülle: Kosmetika, Dessous, Kalender oder das Euro-Starter-Kit. Die Instant-Verpackung gibt es in Baumwolle, Samt oder Leinen, grün-rot-gold kariert, weiß-hellblau gepunktet oder mit Nikoläusen drauf. Packen Sie Papier, Tesa und Verzweiflung weg, gehen Sie Stiefel kaufen, heute noch bis 16 Uhr. Dass die Dinger 38 und 45 Mark kosten, ist doch jetzt auch schon egal.

0 Kommentare

Neuester Kommentar