Berlin : Entdecker gehen wieder auf Tour

10. Lange Nacht der Wissenschaften

Diesmal wird es wohl es sogar eine lange, laue Nacht werden, denn das Wetter soll mitspielen: Vom heutigen Sonnabendnachmittag an um 17 Uhr bis nachts um eins laden 70 Einrichtungen in Berlin und Potsdam zur Langen Nacht der Wissenschaften. Insgesamt 2370 Programmpunkte stehen zur Auswahl, und auf 18 Routen können Entdecker jeglichen Alters Forschungszentren und wissenschaftliche Einrichtungen mit Shuttlebussen gegen Gebühr bequem erreichen – und die Faszination der Forschens erspüren. Weil es die zehnte Veranstaltung dieser Reihe zu feiern gibt, eröffnet Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit die Lange Nacht um 15 Uhr bei einer Bühnenshow im Sony Center in Mitte.

Wer nicht so alles mitmacht: Zum ersten Mal kann man sich beim Europäischen Patentamt umschauen, das deutsche Institut für Wirtschaftsforschung lädt ebenso zur Premiere wie das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. Der Botanische Garten ist schon länger dabei. Um historische Technik und Stadtgeschichte geht es bei einem Projekt von angehenden Restauratoren der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) gemeinsam mit dem Museum für Verkehr und Technik: In Halle 3 der HTW an der Wilhelminenhofstraße 75a in Oberschöneweide wird ein alter Wittler-Brotwagen ausgestellt, zu dessen Geschichte jetzt Berliner Zeitzeugen gesucht werden.

Auch die Meteorologen der Freien Universität (FU) laden die Berliner ein, in der Steglitzer Schmidt-Ott-Straße 13 kann man sich etwa über den Klimawandel und Wettererforschung informieren. Im „Earthlab“ der FU, einem Arbeitslabor für Schulkinder, hat man sich für den langen Nachmittag etwas Besonderes ausgedacht. In den Berliner Charité-Kliniken können Kinder ein „Geschwisterdiplom“ machen und unter anderem etwas über den menschlichen Körper und die Geburt lernen. An Erwachsene richtet sich das Bundesforschungsinsittut für für Kulturpflanzen mit seiner Weinprobe.

Berlin ist Wissenschaftsmetropole – wie lebensnah Forschung sein kann, wollen die Organisatoren der insgesamt 888 neuen Programmpunkte vermitteln. kög

Alles zur Langen Nacht im Internet:

www.langenachtderwissenschaften.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben