Berlin : Entenhausen liegt in Britz

Foto: promo
Foto: promo

Das passt doch: Das aktuelle „Lustige Taschenbuch“ trägt den Titel „Mission Berlin“, darin ist Donald Duck in eine Geheimagenten-Story verstrickt, die ausnahmsweise mal nicht in Entenhausen spielt, sondern in der deutschen Hauptstadt. Ab diesem Sonnabend gibt es noch eine zweite Verbindung zwischen der Disney’schen Fabelwelt und Berlin: Bis zum 11. März ist im Schloss Britz eine Ausstellung mit den Arbeiten von Walt Disney’s großen Zeichnern zu sehen, die die Geschichten um Donald, Micky Maus & Co. in ihren prägenden Jahrzehnten zeichneten, vor allem Arthur Floyd Gottfredson, Al Taliaferro und Carl Barks, der die Figur des Donald mehr prägte als jeder andere. Die Ausstellung zeigt seltene Originalzeichnungen und Comicstrips. Geöffnet ist sie dienstags bis sonntags 11 bis 18 Uhr, Eintritt: 7/5 Euro, Kinder bis 12 frei. Mehr unter www.schlossbritz.de. lvt

0 Kommentare

Neuester Kommentar