Entgleister Zug : S-Bahn fährt ab Sonntagabend wieder

Seit Samstag verstopft ein historischer S-Bahn-Zug den Berliner Nord-Süd-Tunnel vor dem Bahnhof Friedrichstraße. Nun gibt es Entwarnung: Die S-Bahnen sollen bald wieder fahren.

BerlinDie S-Bahnen werden nach der Entgleisung des historischen Zuges nun doch schon am Sonntagabend wieder fahren. Zunächst würden die Züge im 20-Minuten-Takt rollen, sagte ein S-Bahn-Sprecher. Zudem müssten die Fahrgäste auf dem Bahnhof Friedrichstraße umsteigen. Ab Montagmorgen um 4 Uhr verkehren die Bahnen dann wieder planmäßig.

Ein Sprecher der Bundespolizei hatte zunächst mitgeteilt, dass der Verkehr noch bis zum Montagnachmittag unterbrochen sein werde und solange der Schienenersatzverkehr genutzt werden müsse.

Ein Drehgestell war unter den Zug gerutscht

Der historische S-Bahn-Zug war am Samstagnachmittag im Berliner Nord-Süd-Tunnel kurz vor dem Bahnhof Friedrichstraße entgleist. Verletzt wurde niemand. Die Fahrgäste seien kurz zuvor in Pankow ausgestiegen, sagte der Sprecher der Bundespolizei. Der Zug habe kurz vor dem Bahnhof Friedrichstraße halten müssen. Beim Anfahren habe der Triebwagenführer gemerkt, dass der Zug "zurückgezogen wird und sofort gebremst". Nach Angaben des Sprechers war im dritten Wagen ein sogenanntes Drehgestell unter den Zug gerutscht.

Die Unfallursache sei noch unklar. Eine Manipulation an den Schienen werde jedoch ausgeschlossen. Man gehe von einem technischen Defekt aus. Der Zug im 30er-Jahre-Stil wird nach S-Bahn-Angaben regelmäßig für Veranstaltungen wie Hochzeiten und Betriebsausflüge gemietet. (mpr/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben