• "Entwicklungs- und Pflegeplan der Freiflächen": Tempelhofer Feld: Bürger können wieder mitreden

"Entwicklungs- und Pflegeplan der Freiflächen" : Tempelhofer Feld: Bürger können wieder mitreden

Bis zum 13. April kann über den "Entwicklungs- und Pflegeplan der Freiflächen" im Rahmen des Gesetzes zum Erhalt des Tempelhofer Feldes kommentiert werden.

Blick über das Rollfeld und das Tempelhofer Feld.
Blick über das Rollfeld und das Tempelhofer Feld.Foto: dpa

Jahrelang wurde gestritten um die Bebauung des Tempelhofer Feldes, nun können die Bürger wieder mitreden. Diesmal geht es aber nicht darum, ob die Ränder der Freifläche bebaut werden dürfen oder nicht – die Mehrheit der Berliner hatte das im Volksentscheid 2014 abgelehnt.

Auf der Website www.tempelhofer-feld.berlin.de kann noch bis zum 13. April der „Entwicklungs- und Pflegeplan der Freiflächen“ im Rahmen des Gesetzes zum Erhalt des Tempelhofer Feldes (ThFG) kommentiert werden. Das teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung am Dienstag mit.

Mit dem Entwicklungs- und Pflegeplan würden „die Maßnahmen zum Schutz der wertvollen Wiesenlandschaft, die Erlebbarkeit der Geschichte und die weitere behutsame Entwicklung von Erholung, Freizeit und Sport an den Rändern des Tempelhofer Feldes festgelegt“. Die Verfahrenskoordination bietet zudem vier Informationstermine in der Alten Zollgarage am Flughafen Tempelhof, nämlich am 30.3., 1.4., 4.4. und 6.4., jeweils von 16-20 Uhr statt. Am 18. April erfolgt in einem öffentlichen Feldforum seine abschließende Beratung.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar