Berlin : Erfolgssüchtig

„Dinner Party“ auf der Bühne

-

Noch ein Bühnenstück, dann verabschiedet sich Ilja Richter erst einmal von seinem Berliner Publikum. Am 5. September startet „Dinner Party“ im Theater am Kurfürstendamm. Drei geschiedene Ehepaare treffen sich darin zu einem gediegenen Abendessen in sehr gediegenen Rahmen in Paris. Ilja Richter spielt einen Antiquitätenhändler, der mit dem Erfolg seiner jungen Frau, einer exzentrischen Schriftstellerin – gespielt von Anouschka Renzi – auch nach der Trennung noch immer nicht klar kommt. Er ist eifersüchtig, denn auch er hält sich für einen talentierten Romanautor, der es aber nicht schafft, seine Arbeiten auch tatsächlich zu beenden: „Ich spiele nur Figuren, die es auch in Wirklichkeit gibt. Und diese Unfähigkeit von Männern und Frauen, sich zu verstehen, kommt überall vor, ob in der Mietwohnung oder in der Villa am See“, sagt der Berliner über das Stück von Neil Simon. Nach dieser Spielzeit will Ilja Richter , dessen Sohn im Oktober zwei Jahre alt wird, ein Buch über späte Väter schreiben. „Wenn ich nicht Schauspieler geworden wäre, hätte ich mir gut vorstellen können, als Journalist oder Schriftsteller zu arbeiten,“ sagt der 51Jährige. msch

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben