Erholungspark Marzahn : Orient-Garten erhält Palast

Der Orientalische Garten im Erholungspark Marzahn wird komplettiert. Noch in diesem Monat sollen die Bauarbeiten für ein Gebäude mit einer gläsernen Kuppel beginnen, die an eine Moschee erinnert.

Berlin - Die Baukosten für die Kuppel betragen einem Bericht der "Berliner Zeitung" zufolge eine Million Euro, die Fertigstellung ist für Herbst 2007 vorgesehen. Der Anbau, der durch einen Arkadengang mit dem eigentlichen Orient-Garten verbunden wird, soll nach Plänen des Kreuzberger Architekten und Landschaftsgestalters Kamel Louafi geschaffen werden, heißt es weiter. Dieser hatte bereits die Gartenanlage geplant.

Die Ausgestaltung des Hauses, in dem auch Veranstaltungen stattfinden sollen, übernehmen marokkanische Handwerker. Laut Hendrik Gottfriedsen, Chef des Parkbetreibers Grün Berlin GmbH, soll auch die Gastronomie im Park belebt werden. Gedacht werde an ein Holzhaus mit Zwiebeltürmchen, in dem russische Speisen und Getränke angeboten werden sollen. Gespräche mit einem Interessenten aus Moskau liefen. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben