Berlin : Erinnern und mahnen

Wo desMauerfallsundderPogromnacht gedachtwird

-

Am 9. November 1938 war die Pogromnacht, am 9. November 1989 fiel die Mauer. An beide Ereignisse wird heute erinnert. Hier die Veranstaltungen zum Mauerfall:

10.30 Uhr: Andacht in der Kapelle der Versöhnung, Bernauer Straße, anschließend Kranzniederlegung

18 Uhr: Diskussion „Der Mauerfall und was wir daraus gemacht haben“ mit Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl und der Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley im Tränenpalast, Reichstagufer 17, Mitte

18 Uhr: Gedenkgottesdienst in der St. Hedwigs-Kathedrale, Hinter der Katholischen Kirche 3, Mitte

19 Uhr: Uraufführung des Films „Die Berliner Mauer – Geschichte eines menschenverachtenden Bauwerks“ im Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, Tiergarten, Eintritt frei

19.30 Uhr: „Konzert für Freiheit und Demokratie“ in der Gethsemane-Kirche mit Altbundespräsident Johannes Rau, Stargarder Str. 77, Prenzlauer Berg

20 Uhr: Aufführung des Theaterstücks „R wie Rosa“ von Rainer Hildebrandt im Mauermuseum, Friedrichstraße 43-45, Kreuzberg, Eintritt frei

21 Uhr: Bürgermeister treffen Bürger am Gedenkstein an der Bornholmer Straße

Hier wird der Pogromnacht gedacht:

12 Uhr: Jüdischer Friedhof, Herbert-Baum-Straße, Weißensee

16.30 Uhr: Schweigemarsch und Kundgebung von Schülern ab Koenigsallee, Ecke Erdener Straße, Grunewald

18 Uhr: Gedenken mit dem Regierenden Bürgermeister, Jüdische Gemeinde, Fasanenstr. 79/80, Charlottenburg ana

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben