Berlin : Erinnerungen an das Schloss gesucht

Die erste Musterfassade des neu-alten Schlosses ist schon komplett, die Finanzierung für das künftige Humboldt-Forum gesichert, und die Spendenbereitschaft spürbar gewachsen – und auch der Starttermin für den Wiederaufbau des früheren Hohenzollernschlosses steht. Wo vor der Humboldt-Box, dem Informationszentrum für den Schlossaufbau, noch grüne Wiese zu sehen ist, werden sich bald die Kräne drehen. Die Humboldt-Box und der Tagesspiegel planen deshalb einen Zeitzeugenabend. Wir rufen alle Berliner auf, die das 1950 gesprengte Schloss noch selbst oder aus Berichten von Angehörigen kennen, damit Erinnerungen verbinden oder Fotos oder Filme besitzen. Erzählen Sie uns Ihre Geschichte, zeigen Sie uns Ihre Erinnerungsstücke. Zusätzlich soll dieses Material in einer Ausstellung in der Humboldt-Box präsentiert werden. Schreiben Sie uns eine Postkarte oder eine Mail an Berlin@tagesspiegel.de – Stichwort „Zeitzeuge“. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben