Erkrankungen in Berlin : Zahl der Maserninfektionen steigt

Die Zahl der Masernfälle in Berlin ist weiter gestiegen. Seit Jahresbeginn wurden nach Angaben der Senatsverwaltung für Gesundheit 399 Fälle gemeldet.

In der vergangenen Woche habe es 27 Neumeldungen gegeben. Gegenüber den Vorwochen sei das zwar ein Rückgang. Betroffen seien alle Bezirke, am stärksten Mitte mit 70 Fällen. Ein Großteil der Erkrankten sei nicht geimpft gewesen. Die Senatsverwaltung fordert Erwachsene in Berlin daher dazu auf, ihren Impfstatus prüfen zu lassen. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben