Berlin : Ermittler im Auftrag der Vereinten Nationen

-

Oberstaatsanwalt Detlev Mehlis , 56, ereilte der Anruf im Urlaub auf Mallorca: Die Vereinten Nationen (UN) baten den Berliner, den Anschlag auf den ehemaligen libanesischen Ministerpräsidenten Rafik Hariri aufzuklären. Am 14. Februar war der Politiker getötet worden, durch einen Bombenanschlag, der einen Straßenzug zerstörte, 22 Menschen tötete und im Land eine gewaltige Protestbewegung ausgelöst hat. Die USA gab Syrien die Schuld und drohte mit Vergeltung.

Die UN hat Mehlis für sein Mandat den dritthöchsten Rang verliehen: „Under Secretary General“. Seit sieben Monaten ermittelt Mehlis mit seinem Team – rund 110 Mitarbeiter aus 23 Nationen – in Beirut. In ihrem Zwischenbericht haben die Ermittler hochrangige Mitglieder des syrischen und libanesischen Geheimdienstes belastet, in den Anschlag verstrickt zu sein – darunter auch den Schwager des syrischen Präsidenten Baschar el Assad.

Eine Resolution hat die UN nach Mehlis letztem Auftritt im Sicherheitsrat verabschiedet. Darin droht sie Syrien „weitere Maßnahmen“ an, sollte die Regierung bei der Aufklärung des Attentats nicht vollständig kooperieren. kf

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben