Ermittlungen : Polizei nimmt weiteren Mann wegen Schießerei in Wilmersdorf fest

Die Polizei hat am Donnerstag einen weiteren Verdächtigen im Zusammenhang mit der Schießerei unweit des Kurfürstendamms festgenommen. Vor einer Woche hatten Unbekannte aus einem schwarzen Mercedes auf einen Bauunternehmer geschossen.

Im Zusammenhang mit der Schießerei unweit des Kurfürstendamms hat die Polizei am Donnerstag einen sechsten Verdächtigen festgenommen. Dabei handelt es sich um einen 52-jährigen Russen. Beamte der Mordkommission nahmen ihn am Nachmittag in einer Parkanlage in Weißensee fest. Gegen ihn soll nun ein Haftbefehl erlassen werden.

Wie berichtet, war am vergangenen Dienstag ein Bauunternehmer zusammen mit seinem Sohn zu Fuß auf der Georg-Wilhelm-Straße unterwegs, als er gegen 9 Uhr 30 aus einem in zweiter Spur haltenden Pkw heraus beschossen wurde. Der 52-Jährige und sein 27-jähriger Sohn blieben dabei unverletzt. Die Hintergründe der Tat seien weiterhin unklar, sagte ein Polizeisprecher.

Wegen der Schießerei hat die Polizei bereits fünf Personen zwischen 19 und 22 Jahre festgenommen. Gegen zwei wurde Haftbefehl erlassen, die übrigen drei wurden nach der Vernehmung wieder entlassen. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar