Ermittlungen : Schweißarbeiten verantwortlich für Philharmonie-Brand

Vergangenen Dienstag war der Potsdamer Platz in dichten Rauch gehüllt. Nun ist bewiesen: Der Schwelbrand an der Dachverkleidung der Philharmonie wurde durch Schweißarbeiten verursacht.

Großbrand Philharmonie
Stundenlang brannte die Philharmonie am vergangenen Dienstag. -Foto: ddp

BerlinDen Brand in der Berliner Philharmonie in Tiergarten am vergangenen Dienstag haben Schweißarbeiten am Dach verursacht. Das ergaben die Ermittlungen des Landeskriminalamtes, wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte.

Am Dienstagnachmittag war es unter der Dachverkleidung des berühmten Konzerthauses zu einem Schwelbrand gekommen. Um an den Brandherd zu gelangen, schnitten Einsatzkräfte auf einer Fläche von 1600 Quadratmetern die Aluminium-Platten auf.

Die 1963 eröffnete Berliner Philharmonie ist eines der Hauptwerke des Architekten Hans Scharoun (1893-1972). Die Gestaltung des Innenraumes wurde weltweit Vorbild für viele andere Konzerthäuser. Die Philharmonie zählt mit ihrer charakteristischen zeltartigen Form und der ungewöhnlichen gelben Farbgebung zu den Wahrzeichen der deutschen Hauptstadt. (peg/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben