ERNÄHRUNGSTIPP: DAS RATEN PROFIS : Mit einem Plan in den Tag

DIE GOLDENEN REGELN

Regelmäßig essen

Wer sich bewegt, muss essen. Personal-Trainer empfehlen fünf Mahlzeiten pro Tag: drei Hauptmahlzeiten und zwei Snacks. Essen ist erlaubt und erwünscht! Keinesfalls länger als vier Stunden nicht essen. „Dann kommen abends die Heißhungerattacken“, sagt Trainerin Marie Kästner. Schlimmer noch: Wer zu viel hungert, nimmt auf Dauer schlechter ab. „Sobald die Leute wieder essen, und sei es noch so wenig, lagert der Körper ein, was er kriegen kann.“



Regelmäßig trinken

Ein guter Trick: Vor dem Essen ungekühltes Wasser oder Tee trinken. Das füllt den Magen schon etwas. Oft wird empfohlen, zwei bis drei Liter Wasser pro Tag zu trinken. Tatsächlich kann ständiger Hunger auch mit Flüssigkeitsmangel zu tun haben. „Der Körper verwechselt manchmal Appetit und Durst“, sagt Marie Kästner. Wer genug trinkt, hört auf, ständig zu futtern. Zu viel des Guten muss allerdings nicht sein. Marie Kästner: „Mehr als 250 Milliliter auf einmal kann der Körper nicht verwerten.“

Motivation schaffen

Bilden Sie Partnerschaften fürs Training. Das macht mehr Spaß, stellt aber vor allem Verbindlichkeiten her. Wer will schon die anderen hängen lassen? Genauso funktioniert übrigens das Personal-Trainer-Prinzip: Ein Termin verpflichtet.

DAS BESTE ESSEN

Morgens: Müsli mit Joghurt, Obst, Nüssen, Honig sättigt und ist die beste Basis für den Tag.

Snack: ein paar Nüsse, eine Banane oder Naturjoghurt mit Honig.

Mittags: etwas weißes Fleisch oder Fisch plus wenig Kohlenhydrate: Nudeln oder Reis oder Brot, dazu gegartes Gemüse. Keine fetten Soßen!

Snack: Joghurt oder Quark, Trockenfrüchte.

Abends: Keine Kohlenhydrate mehr. Am besten gegartes Gemüse mit Frischkäse oder weißem Fleisch oder Fisch. Möglichst keinen Salat, der belastet den Magen nachts. lei

0 Kommentare

Neuester Kommentar