Berlin : Erneut Anschläge auf Autos

In der Nacht zum Samstag drei brennende Autos, in der Folgenacht zum Sonntag wieder drei in Brand gesetzte Wagen: Die Serie von mutmaßlich aus politischen Motiven angezündeten hochwertigen Autos nimmt keine Ende. In der Weinheimer Straße in Schmargendorf bemerkte eine Anwohnerin am Sonntag gegen 2.20 Uhr früh lodernde Flammen unter einem geparkten Porsche. Kurze Zeit später sah sie in etwa 50 Metern Entfernung ein Feuer, das aus einem Mercedes-Geländewagen züngelte. Bis die Feuerwehr beide Brände löschen konnte, hatte der Brand des Porsche schon einen daneben abgestellten Audi beschädigt.

An der Nassauischen Straße in Wilmersdorf sah ein Passant gegen 2.40 Uhr einen brennenden geparkten Mercedes. Die Flammen griffen auf rechts und links daneben geparkte Fahrzeuge über, einen BMW, einen Hyundai und einen Honda. Die Polizei geht von politischen Motiven der Täter aus. In allen Fällen ermittelt deshalb der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes. Seit Januar 2011 wurden in Berlin bereits so viele Autos angezündet wie im gesamten Jahr 2010. cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben