Berlin : Erneut Anschlag auf BVG-Bus

Scheibe eines Wagens der Linie 341 in Tiergarten zerstört

-

Wieder hat ein Unbekannter einen BVG Bus beworfen oder beschossen. In der Klopstockstraße/Ecke Altonaer Straße in Tiergarten hörte der Fahrer eines Wagens der Linie 341 um 20.50 Uhr einen Knall. Als er sich umdrehte, sah er, dass die Scheibe hinter ihm gesplittert war und ein kleines Loch hatte. Weder der 37-jährige Fahrer noch der einzige Fahrgast wurden verletzt. Die Polizei hat keine Erkenntnisse über den oder die Täter. Der Fahrer hatte nach Polizeiangaben weder einen Schuss gehört noch eine verdächtige Person beobachtet. Was den Schaden verursacht hat, konnte gestern nicht geklärt werden. Ein Projektil wurde nicht gefunden.

Polizeipräsident Dieter Glietsch hatte Ende vergangenen Jahres angekündigt, dass künftig Streifenwagen nachts verstärkt die Verkehrsmittel der BVG beobachten. Es gelte, nach neuen Taten schnell die Verfolgung aufnehmen zu können. „Um so kürzer die Reaktionszeit der Polizei, um so größer ist die Chance, die Täter auf frischer Tat zu fassen“, hatte er hinzugefügt.

Ob dadurch Täter auf frischer Tat ertappt wurden, konnte die Polizei gestern nicht sagen. Es habe zwar mehrere Festnahmen nach den 44 Anschlägen im Vorjahr gegeben, dann aber durch Zeugenhinweise und Ermittlungen. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar