Berlin : Erneut explodiert in Hennigsdorf eine Rohrbombe

Hennigsdorf – Nach zwei Explosionen am Wochenende ist in Hennigsdorf nordwestlich Berlins vermutlich eine weitere Rohrbombe hochgegangen. Mehrere Zeugen hätten am Dienstagabend auf einem Platz in der Nähe des Bahnhofs einen „lauten dumpfen Knall“ gehört, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Ein Zeuge fand den Angaben zufolge auf dem Havelplatz eine Metallabdeckung, die darauf hinweist, dass es sich um eine Rohrbombe gehandelt haben könnte.

Am Mittwoch sollten weitere Zeugen vernommen werden. Die Staatsanwaltschaft Neuruppin ermittelt laut Polizeiangaben wegen des Verdachts der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion. Der innerstädtische Havelplatz ist von Hotels, Geschäften und Wohnhäusern umgeben. Er liegt nur wenige Hundert Meter vom S-Bahnhof entfernt.

Dort waren bereits in der Nacht zum Samstag zwei Rohrbomben explodiert. Ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen gibt, werde derzeit geprüft, sagte der Sprecher. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben