Berlin : Erst Ehefrau getötet, dann Selbstmordversuch

NAME

Nachdem er seine schwerkranke Frau getötet hatte, versuchte sich am Donnerstag früh ein 61-jähriger Mann in der gemeinsamen Wohnung in der Stubenrauchstraße in Schöneberg das Leben zu nehmen. In einem zuvor bei einem Nachbarn eingeworfenen Brief hatte er die Tat angekündigt. Die vom Nachbarn alarmierte Feuerwehr fand die tote 59-Jährige im Krankenbett. Die Frau war seit längerer Zeit wegen ihrer schweren Erkrankung ein Pflegefall. Der 61-Jährige wurde im verschlossenen Badezimmer gefunden, wo er versucht hatte, sich mit einem Messer durch einen Stich in den Bauch zu töten. Er kam ins Krankenhaus. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben