Berlin : Erst mit 12 Jahren aufs Fahrrad?

BERLIN (Ha).Kein Schulkind in Berlin entgeht einer Radfahr-Ausbildung.In den vierten Klassen nehmen Polizeibeamte nach 10 Stunden Theorie im Unterricht und weiteren 10 Stunden Praxis und Theorie durch Polizisten eine Prüfung ab, schriftlich und praktisch.Schon in der 1.Klasse startet die Polizei mit zwei Theoriestunden, in der 3.und 4.Klasse verdichtet sich der Lehrstoff dann.In der 5.und 6.Klasse wird das Wissen aus der Prüfung noch einmal mit jeweils einer Stunde pro Schuljahr nachbereitet.Etwa 30 000 Viertklässler absolvieren in jedem Frühjahr die Prüfung; lernen nicht nur fürs Leben, sondern für das Überleben.

Für die drei getöteten Kinder in diesem Jahr ist dies zu spät.Alle waren auf dem Rad unterwegs - und keines war älter als 12.Am 28.Mai radelte ein 12jähriger bei roter Ampel über den Nahmitzer Dann in Marienfelde, er wurde von einem Pkw erfaßt.Am 15.Juli erfaßt ein rechts abbiegender Laster einen zehnjährigen Jungen an der Kreuzung Dammweg/Sonnenallee - der klassische Laster-biegt-rechts-ab-Unfall, wenn das Zweirad im "Toten Winkel" des Außenspiegels ist.Im Jahr 1997 wurden drei Kinder getötet, lediglich eines fuhr Rad.1996 starben sechs, drei davon auf dem Rad.

Aus Sicht vieler Experten sind Kinder nicht in der Lage, im Verkehr alles richtig zu machen."Radfahren im Verkehr bitte so spät wie möglich", sagt zum Beispiel Barbara Kietzmann von der Landesverkehrswacht.Denn Kinder seien von ihren motorischen Fähigkeiten erst mit etwa 12 Jahren in der Lage, sicher Rad zu fahren."Das ist wissenschaftlich erwiesen." Viele Eltern würden ihre Kinder auch überfordern.Jüngere sollten nur unter Aufsicht Rad fahren.Tip der Verkehrswacht: "Wenn es gefährlich wird: absteigen !"

Auch Peter Strothmann, der bei der Polizei für diese Ausbildung zuständig ist, meint, daß "Kinder unter 14 Jahren nicht 100prozentig sicher sind".Wer mit seinen Eltern viel übt, kann schon mit 10 Jahren halbwegs radeln." Nur am Sattel anschieben, bis das Kind alleine loseiert, das reiche nicht aus."Ein Kind, das sein Rad bewegen kann, kann noch nicht Rad fahren." Jüngere seien im Verkehr überfordert, zum Beispiel beim Umsehen, beim Bremsen, und vor allem bei der Koordination mehrerer Tätigkeiten.Tip des Kommissars: "Lieber mal aufs Recht verzichten."



Hier können Schüler Radfahren üben

Zusätzlich zu den Schulen bieten die Jugendverkehrsschulen der Bezirke Radfahr-Kurse an.Unter den Telefonnummern läßt sich der nächste Kurs erfragen.Alle Angebote sind gratis.

KMitte: 9.Grundschule Berolinastraße 8, t 421 91 48.

KTiergarten: Bremer Straße

t 3905 2549.

KWedding: Gottschedstraße 122

t 462 61 32.

KPrenzlauer Berg: Schönhauser Allee 166 t 4468 9022.

KFriedrichshain: Weinstraße

t 241 91 68.

KKreuzberg: Wassertorplatz

t 2588 2859; Wiener Straße

t 2588 2809.

KCharlottenburg: Loschmidtstraße 8

t 3430 5615.

KSpandau: Borkzeile34

t 3303 3421;Hakenfelder Straße 9c

t 336 27 70.

KWilmersdorf: Prinzregentenstraße 33 t 8641 28 62.

KZehlendorf: Brittendorfer Weg 16a

t 811 47 44.

KSchöneberg: Sachsendamm 25

t 7876 3140.

KSteglitz: Albrechtstraße 42

t 7904 2144.

KTempelhof: 18.Grundschule Dielingsgrund t 7560 8222; Friedenstr.23

t 7560 7458; 20.Grundschule Hanielweg 7 t 7560 4139.

KNeukölln: Wörnitzweg 5

t 6809 2279; Heideläufer Weg

t 604 50 00.

KKöpenick: An der Wuhlheide im FEZ t 655 35 76.

KLichtenberg: Baikalstraße 4

t 511 55 73.

KWeissensee: Rennbahnstraße 62

t 400 39 10.

KPankow: Schützenstraße 20

t 916 47 00.

KReinickendorf: Aroser Allee

t 495 24 81

Senftenberger Ring 25a t 416 72 72.

KMarzahn: Borkheider Str.t 933 90 27.

KHohenschönhausen: Malchower Weg 64-68 t 982 40 37.

KHellersdorf: Erich-Kästner-Straße100 t 563 85 12 oder 9920 2681.Ha

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben