Berlin : Erst raten, dann reisen

NAME

Von Rolf Brockschmidt

In 80 Tagen reiste Phileas Fogg mit seinem Diener Jean Passepartout um die Welt, um eine Wette zu gewinnen. So lange wie Jules Verne in seinem berühmten Roman schickt der Tagesspiegel in diesem Jahr seine Leser nicht auf die Sommerreise. Allzu lange müssten sie auf die attraktiven Preise warten, zu viele Fragen wären zu lösen. Nach dem „Autosommer“ vor zwei Jahren und dem „Berlin-Quiz“ im letzten Jahr, an dem über 50 000 Leser teilgenommen hatten, schicken wir vom heutigen Montag bis zum 14. Juli unsere Leser auf die Rätselreise quer durch Europa rund ums Mittelmeer.

Die Reisenden benötigen für ihre Rätseltour durch 26 Länder anders als Phileas Fogg nur vier Wochen. Der ratende Reisende beginnt in Berlin, durchquert Westeuropa, springt bei Spanien über das Mittelmeer, reist quer durch Nordafrika, hüpft von Insel zu Insel, um sich in einem großen Umweg über Ost- und Nordeuropa wieder Berlin zu nähern, wo die letzte Frage zu lösen ist.

Zu jedem besuchten Land wird eine Frage gestellt (heute auf Seite 28). Manche wird man auf Anhieb lösen, manche wird einem - vielleicht - Schweißperlen auf die Stirn treiben und zu größeren Aktivitäten animieren. Wo könnte was stehen, wo finde ich einen Hinweis, wer weiß Bescheid? Und so ganz nebenbei wird man auch ein wenig schlauer, liest sich vielleicht fest bei einem unbekannten Land. Die Fragen streifen alle Wissensgebiete, mal geht es um Politik, mal um Geschichte, um Bräuche oder Kultur. Wie üblich, werden zu jeder Frage vier Antworten vorgeschlagen, wobei die Alternativen oft, aber nicht immer, ernst gemeint sind.

Von Montag bis Sonntag wird im Tagesspiegel und in den Potsdamer Neuesten Nachrichten jeweils eine Frage gestellt. Sie können die richtigen Antworten auf den Teilnahmekarten ankreuzen, die der Zeitung beiliegen oder Sie schicken die Lösungsbuchstaben mit dem Datum der Fragen auf einer Postkarte am Ende der Spielwoche an: Der Tagesspiegel und PNN, „Sommerquiz“, 10491 Berlin. Einsendeschluss ist jeweils der Dienstag der darauffolgenden Woche (Datum des Poststempels). Sie können die Karten aber auch in der Tagesspiegel-Geschäftsstelle, Potsdamer Straße 81-83, 10785 Berlin, oder in der PNN-Geschäftsstelle, Wilhelmgalerie, Platz der Einheit 14, 14467 Potsdam, abgeben. Die Frage des Tages mit den möglichen vier Antworten erhält man auch montags bis sonntags von 8 bis 18 Uhr unter der Hotline 01805-72 84 73 (0,12 Euro/Min). Infoprospekte sind von heute an in allen Zeitungskiosken erhältlich.

Wozu nun die ganze Mühe? Attraktive Preise winken, denn wenn Sie in der gesamten Spielzeit mindestens in einer Woche drei Fragen richtig beantwortet haben, nehmen Sie an der Verlosung des Hauptpreises teil, einer Luxus-Kreuzfahrt von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten mit der „Europa“ von Teneriffa nach Walvis Bay. Diese Reise für zwei Personen einschließlich An- und Abreise hat einen Wert von etwa 20 000 Euro.

Wer in einer Spielwoche mindestens drei Fragen richtig beantwortet hat, nimmt an der wöchentlichen Verlosung von jeweils fünf einwöchigen Reisen in die MagicLife-Clubs für zwei Personen im Wert von etwa 2500 Euro teil. An- und Abreise sind eingeschlossen. Zu gleichen Bedingungen werden bei drei richtigen Antworten pro Spielwoche fünf einwöchige Flusskreuzfahrten in Deutschland aus dem Hapag-Lloyd Fluss-Kreuzfahrten-Programm 2002 verlost.

Damit noch nicht genug. Nach Ende des Spiels werden unter allen Teilnehmern noch einmal 555 original Kienzle Retro-Uhren verlost. Sie können natürlich jederzeit einsteigen in das große Sommerquiz, allerdings, je früher Sie dabei sind, desto größer sind Ihre Gewinnchancen. Dann haben Sie mehr Postkarten in der großen Trommel und vielleicht ist Ihnen das Glück hold.

Wir wünschen gute Reise und viel Glück beim Raten.

Die erste Frage heute auf Seite 28. Mehr Informationen im Internet: www.meinberlin.de/sommerquiz

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar