Berlin : Erst zum Training, dann zum Coiffeur Der perfekte Tag für Schönheitsbewusste

Vor allem den Leserinnen hatte es der „perfekte Tag für Schönheitsbewusste“ angetan: Hunderte meldeten sich für die Kurse an

-

„Nicht vergessen: Sie müssen die Stöcke hinter den Körper setzen und die Arme pendeln lassen“, sagt Bundestrainer Peter Suarez noch, dann geht es los. Nordic Walking um 11 Uhr im Tiergarten – mit rund 90 TagesspiegelLesern. Die nackten Sonnenanbeter auf der Wiese im Tiergarten bei der Hofjägerallee schauen ein wenig verwirrt, als die Masse an ihnen vorbeirennt. Und der Frauenanteil unter den Walkern, schätzungsweise 90 Prozent, schmunzelt.

Er sei völlig überwältigt von dem großen Interesse am Nordic Walking, sagt Suarez. Absagen mochte der Bundestrainer keinem der 300 Anrufer, deshalb hat er noch ein paar Zusatztermine eingerichtet, unter anderem gestern Nachmittag. Mechthild Polzhuber war schon bei der Gruppe um 11 Uhr dabei. „Ich fand die Art der Bewegung klasse“, sagt sie. Später will sie sich etwas Eleganteres anziehen – für ihr Rendezvous mit Starvisagist René Koch um 15 Uhr. Frau Polzhuber ist eine von 20 Leserinnen, die einen der begehrten Plätze für die Styling- und Typberatung im Cosmetic-Camouflage-Centrum des Star-Visagisten ergattert haben – von mehreren 100 Anruferinnen. Elektronischer Hauttest, Make-up-Beratung, Farbanalyse, Kräutertee, Aloe Vera-Drink. René Koch hatte den Damen einiges zu bieten. Genau so wie Modemacher Harald Glööckler. Etwa 50 Tagesspiegel-Leser schritten gestern über den 20 Meter langen roten Teppich in den Showroom des Designers, um dessen glamouröse Show-Kreationen zu bewundern.

Auch in Udo Walz’ Salon war der Anmeldungs-Andrang groß. „Es war unfassbar“, sagt Rezeptionistin Gary Triebel. In drei Minuten seien die fünf kostenlosen Termine weg gewesen. Birke Schlüter war unter den schnellsten Anruferinnen: „Gekommen bin ich in lang und blond, jetzt bin ich kurz und rot“, sagt die 32-Jährige. Da der Meister krank war, kümmerten sich seine Mitarbeitern um die Studentin – drei Stunden lang.

Auch andernorts drehte sich alles um die Tagesspiegel-Leser. Im Feng Shui Research Center ließen sich 60 Interessierte über gute Energie in der Wohnung aufklären, Stephan Pröpper verwöhnte im Axxel Fitness Studio sechs Männer mit Sportmassagen und im „Bauchladen“ in Schöneberg schwitzten weitere sechs Leser ihre Bäuche am Vacunauten weg. 35 Tagesspiegel-Leser nutzten zudem die Chance, mit Wanderführer Martin Reschke auf Tour zu den Sehenswürdigkeiten Potsdams zu gehen. „Ausgezeichnet“, urteilte Tagesspiegel-Leser Manfred Schollmeyer. Am Abend war Entspannung gefragt: Bei der buddhistischen Meditation mit Johanna Bohlsen klang der Tag gut aus. vv

Die Serie geht weiter: Morgen finden Sie im Tagesspiegel das Programm des siebten perfekten Tages für Sonntag, 3. August – diesmal für Naturburschen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben