Berlin : Erste Fondseigner wollen nachbessern Bankeninitiative: Garantien ändern

NAME

Die ersten prominenten Anleger der umstrittenen Fonds der Bankgesellschaft sind offenbar bereit, mit der Bank und dem Land Berlin über neue , weniger privilegierte Bedingungen zu verhandeln. Nach Informationen des Tagesspiegel gehört dazu der ehemalige Rektor des Wissenschaftskollegs, Wolf Lepenies. Auch andere Zeichner der profitablen Fonds wollen demnächst ihre Bereitschaft erklären, über neue Bedingungen zu verhandeln. Unterdessen hat die Initiative Berliner Bankenskandal die Fondszeichner erneut aufgefordert, ihr „Anlegerverhalten“ zu überdenken. „Sie können die entschädigungslose Rückgabe der Fondsanteile in 2002 veranlassen, sich auf eine Verkürzung der Garantielaufzeit einlassen oder sogar Gewinnanteile für Sozial-, Bildungs- und Kulturprojekte spenden“, schreibt Mitinitiator und Politologe Peter Grottian in einem Brief an 150 prominente Fondszeichner. sib

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar