Berlin : ERZÄHL MIR WAS

-

Was Sie über den Wettbewerb wissen müssen

DIE SERIE

Eine Gruppe von Besuchern wird nachts im Museum eingeschlossen und vertreibt sich die Zeit mit Geschichten – acht Berliner Autoren haben sie geschrieben.

DER WETTBEWERB

Ob MoMa-Schlange, Kunstraub oder große Liebe vor kleinem Buddha: Wir suchen Geschichten von Lesern rund um das – frei aufzufassende – Thema Museum. Der Wettbewerb endet mit einem Erzählfest am 20.März 2005 in den Museen Dahlem.

DIE PREISE

Die besten Geschichten werden im Tagesspiegel gedruckt, im Kulturradio des RBB gesendet und in einem Buch veröffentlicht. Hauptpreis für Erwachsene ist eine einwöchige „eßkultur“-Reise nach Süditalien (siehe Foto, mehr unter www.crapa.de und im Reiseteil dieser Zeitung am 24.10.). Ferner: eine dreitägige „Reise durchs Leben“ und weitere Kurse der Erzählakademie Katrin Rohnstock (www.katrin-rohnstock.de), Gutscheine für eßkultur-Lesungen mit Menü, eine Jahreseintrittskarte für die Staatlichen Museen. Schulklassen können eine elektronische Tafel SMART Board (www.smartboard.de) im Wert von 1500 Euro gewinnen, gestiftet vom Sony Professional Center, oder das erste Museums-Sleep-in der Berliner Geschichte (Taschenlampenführung durch die Südsee-Abteilung mit Übernachtung im Beduinenzelt). Außerdem für Schüler: ein MP3-Player mit Diktiergerätfunktion, Hörbücher, Schnupperpraktika und mehr.

DIE KOOPERATIONSPARTNER

Landesinstitut für Schule und Medien (Lisum), eßkultur, Katrin Rohnstock Erzählakademie, Kulturradio des RBB, Ethnologisches Museum, Schreibzentrum der PH Freiburg.

DIE VORGABEN

Bitte schicken Sie Ihre Geschichte als Text (max. vier Seiten, ca. 8000 Zeichen, gut lesbare Schriftgröße) und als Tonaufnahme (Kassette oder CD, fünf bis acht Minuten) bis zum 1. Januar an: Der Tagesspiegel, Redaktion Wissen, Stichwort Erzählwettbewerb, 10876 Berlin.

DIE JURY

In der Jury sitzen u.a. Vertreter des Tagesspiegels und der Kooperationspartner sowie die Autoren Carmen-Francesca Banciu, Carlo de Luxe, Sabine Ludwig, Ulrich Woelk.

DIE AKTION

Acht nächtliche Touren durch Berliner Museen haben wir für unsere Leser organisiert – sie sollen die Phantasie beflügeln und das Erzählen leichter machen. Auf der nächsten Sonderseite, die am Freitag erscheint, stellen wir die erste Nachtführung vor. sizo

Mehr Informationen im Internet unter

www.tagesspiegel.de/erzaehlwettbewerb. Teilnahmeunterlagen auch in der Geschäftsstelle des Tagesspiegels, im Haus des Rundfunks und bei eßkultur in den Museen Dahlem.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben